Veranstaltungsangebot der Akademie
Während Ethikkomitees oder ähnliche Strukturen in Krankenhäusern inzwischen ihren festen Platz haben, fehlen adäquate Angebote auf ambulanter Ebene. Fortbildung zur Erlangung der Qualifikation „Ethikberater/in im Gesundheitswesen – Schwerpunkt ambulante Versorgung“.

Kursleitung

PD Dr. med. C. Seifart

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an alle in der ambulanten Betreuung Schwerkranker tätigen Berufsgruppen, insbesondere an Ärzte/innen und Pflegekräfte im Hospiz, im Alten- oder Pflegeheim und in der häuslichen Versorgung.

Ansprechpartner

Katja Baumann
Fon: 06032 782-281
Fax: 069 9767267-281
E-Mail: katja.baumann@laekh.de

Inhalt

Ethische Konfliktsituationen sind in der ambulanten Betreuung schwer kranker Menschen keine Seltenheit und können vielfältig sein. Während Hausärzte Konflikte vor allem bezogen auf diagnostisches und therapeutisches Vorgehen sehen, erleben ambulante Pflegekräfte und pflegende Angehörige vorwiegend Konflikte in der Kommunikation und im Ressourcenmanagement. Angebote einer unabhängigen ambulanten Ethikberatung für alle Beteiligten, im Sinne einer adäquaten Betreuung von Patienten in besonderen Situationen, sind dringend und zeitnah erforderlich. Sie sollen  zunächst vor allem auf die medizinische und pflegerische Betreuung Schwerstkranker ausgerichtet sein und dazu beitragen, Konflikten vorzubeugen oder bestehende Konflikte zu lösen. Neben einer fachgerechten Beratung sollte die Möglichkeit eines offenen Austausches eröffnet werden, der unterschiedlichen Bedürfnissen und Konflikterfahrungen gerecht werden kann.

In Hessen werden Ethikberater/innen für die ambulante Versorgung nach einem von der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) anerkannten Curriculum ausgebildet. Nach einer Pilotphase 2015/16 bietet die Akademie diese qualifizierende Fortbildung seit 2017 regulär an.

Die Anforderungen zur Zertifizierung als „Ethikberater/in im Gesundheitswesen“ nach AEM sehen die Teilnahme an einer Schulung über Grundlagen und Theorie der Ethikberatung (mindestens 30 UE) und an einem Moderationstraining (15 UE) vor.

Die Fortbildung besteht daher aus zwei separat buchbaren Elementen.

Die Teilnahme am Theorieteil ist für den Erwerb der Qualifikation „Ethikberater/in im Gesundheitswesen“ verpflichtend. Der Theorieteil besteht aus drei Einzelveranstaltungen: Ein Wochenendseminar "Grundlagen zur Ethik und Ethikberatung" und zwei Nachmittagsseminare "Ethische Fallbeispiele". Vor jeder Veranstaltung des Theorieteils erhalten alle Teilnehmer Texte und Materialien, die vorbereitend selbständig zu erarbeiten sind. Die im Moderationskurs zu erwerbenden Fähigkeiten können u.U. durch belegte Teilnahmen an anderen Moderationskursen nachgewiesen werden, in diesem Fall muß die Anrechnungsfähigkeit bei der Akademie für Ethik in der Medizin beantragt werden. Die Teilnahme am Moderationskurs setzt den Abschluss des Theorieteils voraus.

Blended Learning Veranstaltung

Im Theorieteil sind insgesamt 12 UE im Selbststudium zu erarbeiten. Dazu erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Beginn jeder Veranstaltung Materialien. 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltung Datum Ort
Theorieteil 15.05.2020 - 09.09.2020 Bad Nauheim weitere Informationen zur Veranstaltung Theorieteil
Veranstaltung: Theorieteil
Unterrichtseinheiten: 31
Teilnahmegebühr: 650,00 € (ermäßigt: 585,00 €)
Veranstaltungsort: Bad Nauheim
Max. Teilnehmerzahl: 20
Termine: 15.05.2020 - 09.09.2020
Der Theorieteil besteht aus drei Modulen, die nur gemeinsam gebucht werden können.

  • Modul 1: Selbststudium 15. Mai - 25. Juni 2020
                   
    Präsenzteil 26.-27. Juni 2020
  • Modul 2: Selbststudium 27. Juni - 25. August 2020
                    Präsenzteil 26. August 2020 
  • Modul 3: Selbststudium 26. August - 08. September 2020  
                   
    Präsenzteil 09. September 2020
Moderationskurs 23.10.2020 - 24.10.2020 Bad Nauheim weitere Informationen zur Veranstaltung Moderationskurs
Veranstaltung: Moderationskurs
Unterrichtseinheiten: 15
Teilnahmegebühr: 340,00 € (ermäßigt: 306,00 €)
Veranstaltungsort: Bad Nauheim
Max. Teilnehmerzahl: 20
Termine: 23.10.2020 - 24.10.2020
Die Teilnahme am Moderationskurs setzt den Abschluss des Theorieteils voraus.