Schutz von Patientendaten nicht geklärt

Pressemitteilung

Hessische Ärztekammer warnt vor übereilter Einführung der Elektronischen Gesundheitskarte

Anlässlich des Skandals um die Datenweitergabe chronisch kranker Versicherter an eine Privatfirma warnt die Landesärztekammer Hessen erneut vor einer übereilten Einführung der Elektronischen Gesundheitskarte in ihrer jetzigen Form.

"Der einzige Vorteil des aktuellen Datenskandals ist, dass er deutlich vor Augen führt, welche Gefahren von einer elektronischen Sammlung persönlicher Daten ausgehen können", erklärte Martin Leimbeck, Vizepräsident der Kammer, heute in Frankfurt. "Denn wer möchte schon gerne die Anzahl seiner Hepatitis-, HIV- oder Tripper-Tests im Internet gehandelt wiederfinden - unsere Politiker oder sonstige Befürworter der Karte vielleicht?"
Außerdem seien Verschlüsselungen durch PINs, an die sich weder der ältere, kranke Mensch noch der im Berufsstress stehende Arzt in ausreichender Schnelligkeit entsinnen könnten, absolut nicht alltagstauglich. "Wenn auf die Daten im entscheidenden Moment nicht zugegriffen werden kann, ist die Elektronische Gesundheitskarte im täglichen Einsatz absolut nicht praktikabel."

Die hessische Ärzteschaft spricht sich ausdrücklich für die sinnvolle Nutzung elektronischer Medien im Gesundheitswesen aus. Allerdings müssten Vertraulichkeit und Datensicherheit für die Versicherten und Patienten absoluten Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen haben, unterstrich Ärztekammerpräsidentin Dr. med. Ursula Stüwe: " Solange der Schutz sensibler Patientendaten nicht gewährleistet ist, kann die Hessische Ärzteschaft der Elektronischen Gesundheitskarte in der jetzigen Form nicht zustimmen." Bereits zweimal hat sich die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen gegen die Einführung der Elektronischen Gesundheitskarte ausgesprochen, da weder die Datensicherheit geklärt, noch der Umfang der finanziellen und zeitlichen Belastungen für Ärzte und Patienten auch nur annähernd bekannt sei. Stüwe und Leimbeck appellierten an die Politik, vor der geplanten Einführung großräumige Testläufe durchzuführen. Die bisherigen Tests hätten bislang niemanden von einem echten Nutzen der Karte in ihrer jetzigen Form überzeugen können.

Pressemitteilungen-Archiv:

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001