Mehr Kompetenz durch Fortbildung zur Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung

Pressemitteilung

Carl-Oelemann-Schule der Landesärztekammer Hessen bietet neue Aufstiegsfortbildung für Medizinische Fachangestellte an

Mehr Kompetenz und Verantwortung: Als Antwort auf den gestiegenen Versorgungsbedarf im Gesundheitswesen löst das im März 2009 von der Bundesärztekammer verabschiedete Fortbildungskonzept zur "Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung" die bisherige Weiterqualifizierung zur Arztfachhelferin ab.

Mit der neuen Aufstiegsfortbildung erwerben Arzthelferinnen und Medizinische Fachangestellte die Fähigkeit, Führungspositionen im Praxisteam niedergelassener Ärzte oder anderer Einrichtungen der ambulanten medizinischen Versorgung zu übernehmen. Ab August 2009 bietet die Carl-Oelemann-Schule der Landesärztekammer Hessen die Aufstiegsfortbildung zur "Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung" in Bad Nauheim an.

Die Veränderungen im Altersaufbau der Gesellschaft und der Krankheitsarten, aber auch die Notwendigkeit von Prävention machen neue Versorgungsstrukturen erforderlich. Sie werden in dem neuen Fortbildungscurriculum, einer anerkannten Bildungsmaßnahme nach Berufsbildungsgesetz, berücksichtigt. Unter Aufsicht der Ärztin oder des Arztes sollen die zukünftigen Fachwirtinnen in Delegation anspruchsvolle und spezialisierte Aufgaben u.a. in den Bereichen Patientenbegleitung, Koordination, Praxismanagement und Teamführung des nichtärztlichen Praxisteams sowie Praxismanagement durchführen.

Die neue Aufstiegsfortbildung mit einem Gesamtstundenumfang von 420 Stunden gliedert sich, wie das bisherige Arztfachhelferinnen-Curriculum, inhaltlich in einen Pflichtteil (300 Stunden) und einen Wahlteil (120 Stunden).


Der Pflichtteil besteht aus den Modulen:

  • Patientenbetreuung und Teamführung
  • Qualitätsmanagement
  • Durchführung der Ausbildung
  • Betriebswirtschaftliche Praxisführung
  • Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Risikopatienten und Notfallmanagement
  • Lern- und Arbeitsmethodik


Im Rahmen des medizinischen Wahlteils können je nach eigenem Interesse oder Praxisschwerpunkt spezialisierte Qualifikationen erworben werden. Anrechenbar sind z.B. die Qualifizierungslehrgänge Ernährungsmedizin, Prävention bei Jugendlichen und Erwachsenen und Ambulante Versorgung älterer Menschen nach den Curricula der Bundesärztekammer.

Weitere Informationen:
Monika Kinscher
Carl-Oelemann-Schule
Carl-Oelemann-Weg 5
61231 Bad Nauheim
Fon: 06032 782-187
E-Mail: monika.kinscher@laekh.de

Pressemitteilungen-Archiv:

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001