Hohe Auszeichung für Krebsforscherin

Pressemitteilung

5. Verleihung des Ingrid zu Solms-Wissenschaftspreises an PD Dr. med. Heike Allgayer

Einladung zur Verleihung am Mittwoch, dem 21.Januar 2004,
im Hörsaal 1, Klinikum Frankfurt

Einen der höchsten Auszeichnungen für Ärztinnen in Deutschland für Verdienste in der Wissenschaft wird von der Ingrid zu Solms-Stiftung unter Mitwirkung der Landesärztekammer Hessen in diesem Jahr an die Privatdozentin Dr. med. Heike Allgayer, Chirurgische Klinik und Poliklinik Großhadern der Universität München vergeben. Die 34-jährige Wissenschaftlerin hat bereits zahlreiche internationale Beiträge auf dem Gebiet der Krebsforschung veröffentlicht und beschäftigt sich aktuell mit der Frage , wie sich Tumore des Magen-Darm-Traktes durch Tochtergeschwülste ausbreiten.

Den Festvortrag hält die Nobelpreisträgerin Professor Dr. rer. nat. Dr. hc. mult. Christiane Nüsslein-Volhard, Max Planck Institut für Entwicklungsbiologie,Tübingen zum Thema „Forschung an menschlichen Embryonen".

Grußworte u.a.:
Dr. med. Alfred Möhrle, Frankfurt, Präsident der Landesärztekammer Hessen,
und PD Dr. med. Babette Simon, Marburg, Vorsitzende der IzS-Fellowship

Die Preisverleihung findet im festlichen Rahmen der Frankfurter Medizinischen Gesellschaft statt

  • am Mittwoch, den 21. Januar 2004
  • um 18 Uhr
  • im Hörsaal 1, Haus 23A des Klinikums Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich zur Berichterstattung ein. Bitte teilen Sie uns auf dem Antwortfax bis zum 16.01.04 mit, ob Sie kommen können.

Pressemitteilungen-Archiv:

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001