Hessisches Ärzteparlament verabschiedet Resolution für einen Zugang zur Gesundheitsversorgung für alle

Pressemitteilung

Die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen hat am 27. November 2021 gefordert, auch Menschen ohne Zugang zur Regelversorgung zu helfen.

Anlass zur Resolution, die vor allem Menschen ohne Papiere und/oder ohne Krankenversicherung gilt, war der Glückwunsch der Delegierten an das Medinetz Gießen und die Offenbacher Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung zur Auszeichnung mit dem Hessischen Integrationspreis 2021.

Wörtlich heißt es in der Resolution:
Am 23.11.2021 wurden das Medinetz Gießen und die Offenbacher Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung mit dem diesjährigen ersten Preis des „Hessischen Integrationspreises“ ausgezeichnet. Der Preis wird durch das Sozialministerium vergeben und würdigt damit die Arbeit dieser beiden Organisationen für die medizinische Versorgung von Menschen ohne Krankenversicherung.
Die Delegiertenversammlung der LÄKH beglückwünscht ausdrücklich die beiden Organisationen für ihre hervorragende Arbeit.
Der Wunsch ist mit der Hoffnung verbunden, dass bald ein Weg gefunden wird, Menschen ohne geregelten Zugang zur Gesundheitsversorgung in der Regelversorgung zu helfen.

Pressemitteilungen-Archiv:

2022

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001