Aggression unter Kindern und Jugendlichen

Pressemitteilung

Den Teufelskreis der Gewalt durchbrechen!

"Aggression unter Kindern und Jugendlichen": Der Förderkreis Bad Nauheimer Gespräche der Landesärztekammer Hessen lädt am 14. Februar in Frankfurt zur Podiumsdiskussion ein

Frankfurt- Schlägereien auf dem Schulhof, brutale Auseinandersetzungen in der Freizeit: Die Gewaltbereitschaft von Kindern und Jugendlichen hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Opfer sind in erster Linie Gleichaltrige. "Aggression unter Kindern und Jugendlichen" ist der Titel einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung, zu der der Förderkreis Bad Nauheimer Gespräche am 14.Februar um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, Georg-Voigt-Straße 15 (Tel. 069 - 79 50 20) in Frankfurt einlädt. Die Einführung hält Frau Dr. med. Hasselblatt- Diedrich, Chefärztin und Vorsitzende des Hartmannbundes, Landesverband Hessen.

Auf dem Podium diskutieren Prof. Dr. med. Dr. phil. Helmut Remschmidt, Leiter der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Marburger Universität und seinerzeit Mitglied der Unabhängigen Regierungskommission zur Verhinderung und Bekämpfung von Gewalt der Bundesregierung, Staatssekretär Herbert Landau vom Hessischen Justizministerium und Nicola Popovic, Vorstandsvorsitzende des Kreisschülerrats Main -Taunus-Kreis. Die Moderatorin des Abends, Edith Strumpf (F.D.P.), ist Mitglied der Rundfunkrates und des Landfrauenrates sowie Vorsitzende des Büros für staatsbürgerliche Frauenarbeit.

Den Teufelskreis der Gewalt durchbrechen - das fordern Eltern, Lehrer, Polizei, Ärzte und Psychologen: Ein Ziel, das sich nur durch gemeinsame, präventive Maßnahmen erreichen lässt. Mangelnde Zukunftsperspektiven, problematische Familiensituationen und emotionale Verödung sind einige der Faktoren, die zur Entstehung von Aggression beitragen.

Aggression ist ein allgemeines gesellschaftliches Problem. Für erfolgreiche Präventionsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen ist es erforderlich, ihre Entstehung und Ausprägung differenziert zu betrachten. So soll bei der Podiumsdiskussion den Ursachen der Aggression unter Jugendlichen nachgespürt und versucht werden, Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Pressemitteilungen-Archiv:

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001