Abschaffung der Praxisgebühr ist sinnvoll und patientenorientiert

Pressemitteilung

Als sinnvoll und patientenorientiert bezeichnet Dr. med. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, Präsident der Landesärztekammer Hessen, die von der Koalition beschlossene Abschaffung der Praxisgebühr zum 1. Januar 2013. Diese Entscheidung bringe für die Patienten eine finanzielle Erleichterung mit sich. Zugleich entfalle damit künftig ein erheblicher bürokratischer und zeitlicher Aufwand für die Praxen.

"Endlich sind niedergelassene Ärzte keine Geldeintreiber der Krankenkassen mehr", so von Knoblauch zu Hatzbach weiter. "Eine ursprüngliche Aufgabe der 2004 eingeführten Zuzahlung war es, die gesetzlichen Krankenversicherer kurzfristig finanziell zu entlasten. Angesichts prall gefüllter Geldtaschen der Kassen macht dies keinen Sinn mehr."  

Pressemitteilungen-Archiv:

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001