Startbild: Foto von Menschen bei einem Vortrag, im Vordergrund eine rothaarige Frau, die in die Kamera lächelt
Veranstaltungsangebot der Akademie
Save the date

Kursleitung

Oberstarzt d.R. Dr. med. U. Jürgens

Zielgruppe

Notärzte und Notärztinnen, LNA, ÄLRD,
Ärztinnen und Ärzte, die an der Notfallmedizin interessiert sind.

Ansprechpartner

Andrea Flören
Fon: 06032 782-238
Fax: 069 9767267-238
E-Mail: andrea.floeren@laekh.de

Inhalt

Der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hält seit bald zweieinhalb Jahren an. Ernüchterung macht sich darüber breit, dass Putin allein durch Einsicht und Verhandlung von der Verwirklichung seiner finalen Ziele abzubringen sei. Er will die einstige Größe Russlands wiedererstehen lassen - wenn die freie Welt sich nicht klar dagegen positioniert. Das Szenario ist der inzwischen längst nicht mehr undenkbare Eintritt der Landes- und Bündnisverteidigung gem. Artikel 5 des NATO-Vertrags.

Der inhaltliche Schwerpunkt unseres diesjährigen Symposiums - unter der Schirmherrschaft des Generalinspekteurs der Bundeswehr a. D. Wolfgang Schneiderhan - hat deshalb das wichtige ärztliche Thema der medizinischen Versorgung großer Zahlen an Verletzten und Verwundeten im Fokus.

Hochrangige ärztliche Vertreter des Sanitätsdienstes der Bundeswehr sowie der berufsgenossen-schaftlichen Unfallkliniken in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland tragen aus Ihren Erfahrungen vor, unterlegt mit zwei praktischen Übungen zur richtigen Anlage von Tourniquets und zur Dekontamination von toxischen Substanzen.

Herr Professor Carlo Masala, Politikwissenschaftler an der Universität der Bundeswehr München, wird uns abschließend seine Einschätzung der dann aktuellen Lage geben, einschließlich der Auswirkung auf kritische Infrastrukturen und die Zerstörung medizinischer Einrichtungen als Teil der hybriden Strategie Russlands.

Unser Symposium ist eine Veranstaltung der Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen. Wir arbeiten hier mit den Landesärztekammern von Rheinland-Pfalz und dem Saarland zusammen. Primäre ZMZ-Partnerstrukturen der Bundeswehr sind das Kommando Regionale Sanitätsdienstliche Unterstützung sowie das Landeskommando Hessen. Wir sind zu Gast auf Schloss Oranienstein bei Diez, der „schönsten Kaserne der Bundesrepublik“, und wir haben tatkräftige Unterstützung weiterer Bereiche der Bundeswehr.

Gastgeber des Symposiums ist der Kommandeur des Kommandos regionale sanitätsdienstliche Unterstützung der Bundeswehr.

Kooperationspartner

Bundeswehr: Kommando Regionale Sanitätsdienstliche Unterstützung und Landeskommando Hessen
Rheinland-Pfalz: Landesärztekammer und Akademie für Ärztliche Fortbildung in Rheinland-Pfalz
Hessen: Landesärztekammer und Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung (Organisatoren)
Saarland: Ärztekammer des Saarlands

Veranstaltungsdaten

Veranstaltung Datum Ort
Symposium Oranienstein 2.0 - "Im Ernstfall: Was bedeutet Kriegsmedizin?" 20.09.2024 09:00 Uhr - 20.09.2024 17:45 Uhr Schloss Diez weitere Informationen zur Veranstaltung Symposium Oranienstein 2.0 -
Veranstaltung: Symposium Oranienstein 2.0 - "Im Ernstfall: Was bedeutet Kriegsmedizin?"
Unterrichtseinheiten: 9
Fortbildungspunkte: 11
Teilnahmegebühr: 110,00 € (ermäßigt: 99,00 €)
Veranstaltungsort: Schloss Diez
Max. Teilnehmerzahl: 135
Termine: 20.09.2024 09:00 Uhr - 20.09.2024 17:45 Uhr
Teilnahmegebühr für Angehörige der Bundeswehr: 45,00 €. Bitte bei Anmeldung unbedingt in der Anmeldemaske vermerken, dass Sie zur Bundeswehr gehören, damit die korrekte Gebühr berechnet werden kann.
Am Eingang zum Schlosspark findet eine Passkontrolle statt – bitte halten Sie Ihren Personalausweis bereit.

Veranstaltungsangebot der Akademie:

Schematische Übersicht über die Veranstaltungen der Akademie

Veranstaltungskalender:

Der gedruckte Veranstaltungskalender listet gebündelt alle Veranstaltungen des laufenden Jahres auf. Wenn Sie ein Druckexemplar erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: akademie@laekh.de.