12_Digitale_Medien_Michelle_Schoenbein.jpg

Hinweis zur aktuellen Pandemie-Situation (Covid-19/SARS-CoV-2):

Online-Petition Suizidprävention geht uns alle an: Unterzeichnen Sie mit!

Aktuelles

Im Jugendalter ist Suizid die zweithäufigste Todesursache; in der Erwachsenenpsychiatrie sind die Zahlen noch höher. Ärztinnen und Ärzte sind in besonderem Maße betroffen. Bei ihnen liegt die Suizidrate bis zu 3,4-mal höher als in der Normalbevölkerung, bei Ärztinnen sogar bis zu 5,7-mal erhöht (Reimers et al. 2005).

Mit ihrer kürzlich gestarteten Online-Petition Suizidprävention will  Prof. Dr. med. Katja Becker, Direktorin der Marburger Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, die Suizidprävention in Deutschland stärken und hält eine deutschlandweite Suizidpräventions-Hotline für dringend erforderlich.

Die Landesärztekammer  fordert zur Unterzeichnung der Online-Petition auf. Zeichnen Sie mit unter change.org.

Kontakt:

Carl-Oelemann-Schule
Carl-Oelemann-Weg 5
61231 Bad Nauheim

Liste der Ansprechpartner/-innen in der Carl-Oelemann-Schule

E-Mail: verwaltung.cos@laekh.de

Telefonisch erreichen Sie uns zu folgenden Zeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 14:00 Uhr

Übernachtungsmöglichkeiten können Sie im Gästehaus der Carl-Oelemann-Schule anfragen

Termine: Lernerfolgskontrolle zur Fortbildung "VERAHplus, VERAH zur NäpA"

Wenn Sie Ihre Fortbildung mit einer Lernerfolgskontrolle abschließen möchten, bietet Ihnen die Carl-Oelemann-Schule mehrere Termine an verschiedenen Durchführungsorten an.