2_Fortbildung_Michelle_Schoenbein.jpg

Hinweis zur aktuellen Pandemie-Situation (Covid-19/SARS-CoV-2):

Fachkraft für Impfmanagement (40 Stunden)

COS-Qualifizierungslehrgänge

Der Qualifizierungslehrgang gliedert sich in vier Themenschwerpunkte:

  • Medizinische Grundlagen der Schutzimpfungen
  • Organisatorische Grundlagen des Impfmanagements
  • Erarbeitung einer Fallstudie zum Impfmanagement in der Praxis
  • Best practice des Impfmanagements

Insbesondere die beiden letzten Schwerpunkte sind ausgerichtet auf konkrete Handlungsabläufe in der Praxis. Hierbei erarbeiten die Teilnehmer/innen Fallbeispiele für ihren Tätigkeitsbereich und das Handlungsfeld im Rahmen der delegierbaren ärztlichen Leistungen. Das Lehrgangskonzept beschreibt eine zeitliche Anerkennung von 10 Stunden, in der die Teilnehmer/innen, anhand einer Aufgabenstellung (Fallbeschreibung/-studie) die Umsetzung des Impfmanagements für die Praxis selbstständig erarbeiten. Die hierfür erforderlichen Wissensgrundlagen werden in den vorausgegangenen Präsenzphasen vermittelt. Unter der Überschrift "Best practice" stellen die Teilnehmer/innen in Kleingruppen, in einer abschließenden Präsenzveranstaltung ihre Arbeitsergebnisse vor und beraten mögliche Verbesserungspotentiale gemeinsam mit fachkompetenten Dozenten/Dozentinnen. Die Fortbildung wird unter ärztlicher Leitung durchgeführt.

Hinweis: Die Teilnahme an der 8-stündigen Fortbildungsveranstaltung "Impfungen" wird auf den Qualifizierungslehrgang anerkannt.

Weitere Informationen finden Sie im Programmflyer.

Ihre Ansprechpartner/-innen:

Eine ausführliche Liste der Ansprechpartner/-innen für Schulverwaltung, Bildungswesen Unterrichtsbereich sowie für die Kurs- und Teilnehmerverwaltung finden Sie auf der Kontaktseite.