Editorials des Präsidenten im Hessischen Ärzteblatt

Die Editorials stehen als PDF in der jeweiligen Gesamtausgabe des Hessischen Ärzteblattes zur Verfügung.

„In der Ruhe liegt die Kraft“ (HÄBL 11/2020)

Themen:

  • Sars-CoV-2
    • Große Presseresonanz auf die beiden Artikel von Prof. René Gottschalk und Prof. Ursel Heudorf aus dem Oktoberheft des Hessischen Ärzteblatts (HÄBL)
    • Statt Panik oder Leichtsinn: Wir sollten eine entemotionalisierte, nüchterne Sachdiskussion über die zu ergreifenden Maßnahmen führen
  • Erinnerung an die Grippeschutzimpfung für Risikogruppen
  • Ermittlungen wegen Korruption gegen einen Oberstaatsanwalt, der fast zwei Jahrzehnte selbst wegen Korruption im Gesundheitswesen ermittelte: Verfahren noch nicht abgeschlossen

 

"Corona und so schnell kein Ende" (HÄBL 10/2020)

Themen:

  • Neue Beiträge zur Corona-Pandemie im Heft: u.a. das von Prof. René Gottschalk und Prof. Ursel Heudorf verfasste Plädoyer zur konsequenten Fokussierung der bisherigen Corona-Bekämpfungs- und Nachverfolgungsstrategie auf die Risikogruppen
  • Zukunftsmusik Sars-CoV-2-Impfstoff:  Wen zuerst impfen?
  • Klare Kommunikation vonseiten der Entscheidungsträger vonnöten, um das Vertrauen der Bevölkerung in der Pandemie nicht zu verspielen

"Wie die Zeit vergeht" (HÄBL 9/2020)

Themen:

  • Seit zwei Jahren im Amt: ein persönlicher Rückblick
  • Dank an alle Helferinnen und Helfer in der Corona-Pandemie
  • Appell an alle Risikogruppen, sich im Herbst 2020 frühzeitig gegen Grippe impfen zu lassen
  • Klare Vorgehensweisen, Zuständigkeiten und Ansprechpartner im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) statt kommunalen Flickenteppichs

" 'So viel Anfang war nie' nach Friedrich Hölderlin (1770–1843)" (HÄBL 7/8 2020)

Themen:

  • Aus der Corona-Krise lernen:
    • Sektorenübergreifende Zusammenarbeit in Hessen
    • Bundesweites DIVI-Intensivregister statt des hessischen IVENA
    • Krankschreibung per Telefon
    • Digitale Tools wie die hessische App gegen überfüllte Arztpraxen („Warts-ab) oder zur Früherkennung von Covid-19-Patienten („Covid-Online“) sowie Förderung der Telemedizin und Videotelefonie
  • E-Learning an der kammereigenen Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung
  • Reformbedarf im Gesundheitswesen zur Erhöhung der Patientensicherheit

"Triagierung – wer soll entscheiden?" (HÄBL 6/2020)

Themen:

  • Fragen der Triagierung in der Corona-Pandemie: Schaffung von Rechtssicherheit statt Vogel-Strauß-Politik
  • Wiederaufnahme des Normalbetriebs in den Krankenhäusern
  • Neue Weiterbildungsordnung für Hessen ab 1. Juli 2020

"Not macht erfinderisch" (HÄBL 5/2020)

Themen:

  • Dank an alle Helferinnen und Helfer in der Corona-Pandemie
  • Unterstützungsgesetz für das Gesundheitswesen muss auch für durchgangsärztliche und privatärztliche Praxen gelten
  • Fehlende Schutzausrüstung
  • Bedeutung des vorsorglichen Katastrophenschutzes
  • Deutschland profitiert von einer hohen Zahl an Intensivbetten und Krankenhäusern, denn: Daseinsvorsorge geht vor Kommerzialisierung!

"Für Qualifikation, gegen Rassismus!" (HÄBL 4/2020)

Themen:

  • Ärztliche Kolleginnen und Kollegen aus dem Ausland: Etablierung eines einheitlichen, transparenten Prüfsystems für gute medizinische Versorgung und Rechtssicherheit
  • Keine Instrumentalisierung der Beschlüsse der ärztlichen Selbstverwaltung durch rechtsextreme Positionen aus der Politik
  • Rassismusbeauftragter der Landesärztekammer Hessen und seine Aufgaben

"Länder in der Verantwortung" (HÄBL 3/2020)

Themen:

  • Gesundheitsversorgung sicherstellen: Krankenhausplanung, Finanzierung von Krankenhäusern und Praxen
  • Neue Weiterbildungsordnung (WBO) für Hessen soll Mitte 2020 in Kraft treten
  • Vor dem Hintergrund von Sars-CoV-2 Influenza-Impfung nicht vergessen!

"Markt über alles???" (HÄBL 2/2020)

Themen:

  • Bürgerreport 2019 der Robert-Bosch-Stiftung: Prävention, Gesundheitskompetenz
  • Reorganisation des Gesundheitswesens: Gemeinwohl im Zentrum
  • Rückzug des Staates aus systemkritischen Bereichen: Kann der Markt alles richten?

"Impfen tut not!" (HÄBL 1/2020)

Themen:

  • Masern-Impfpflicht und Masernschutzgesetz
  • Verabschiedung der neuen Weiterbildungsordnung (WBO) für Hessen durch die Delegierten am 23.11.2019

"Das Salz in der Suppe" (HÄBL 12/2019)

Themen:

  • Methode Spahn: Eingriffe in ärztliche Selbstverwaltung, Reform der Psychotherapeutenausbildung, Digitale-Versorgung-Gesetz
  • Künstliche vs. Emotionale Intelligenz

"Barfußarzt – nein danke" (HÄBL 11/2019)

Themen:

  • Keine Wiedereinführung des sog. Praktischen Arztes: Auch bei Ärztemangel ist ärztliche Weiterbildung unerlässlich
  • Schaffung eines dritten Sektors für Notfallversorgung unnötig
  • Appell von Ärztinnen und Ärzten gegen Kommerzialisierung des Gesundheitssystems im STERN: DRG-System ist gescheitert

"Heißer Herbst" (HÄBL 10/2019)

Themen:

  • Umsetzung der Muster-Weiterbildungsordnung (M-WBO), neue WBO in Hessen für 2020
  • Ärztemangel, Mangel an Studienplätzen der Humanmedizin
  • Akademisierung von Gesundheitsfachberufen ersetzt keine Ärztinnen und Ärzte

"Kühler Kopf" (HÄBL 9/2019)

Themen:

  • Mit Dr. med. Ursula von der Leyen eine Ärztin zur Präsidentin der EU-Kommission gewählt
  • Folgen eines ungeregelten Brexits
  • Studie der Bertelsmann-Stiftung: Hat Deutschland zu viele Krankenhäuser?
  • Deutsches Gesundheitssystem: zwischen föderalistischem Zuständigkeitenwirrwarr, Renditestreben und Verdrängungswettbewerb

"Gesundheitsfinanzierung auf dem Holzweg" (HÄBL 7/8 2019)

Themen:

  • Vorstandswahlen der Bundesärztekammer (BÄK) auf dem 122. Deutschen Ärztetag in Münster
  • Zunehmende Kommerzialisierung im Gesundheitswesen: Förderung des Wettbewerbs als Fehlsteuerung
  • Verbesserung von Arbeitsbedingungen und Bezahlung durch Reinvestition der im Gesundheitswesen erzielten Gewinne
  • Gesundheitskompetenz durch Gesundheitserziehung in der Schule

"Patientenwohl braucht Zeit und Empathie" (HÄBL 6/2019)

Themen:

  • Bezug des neuen Verwaltungssitzes der Landesärztekammer in der Hanauer Landstraße 152, Frankfurt am Main
  • Würdigung des scheidenden Vorsitzenden der Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung Prof. Dr. Klaus-Reinhard Genth
  • Krankenhausleitung gestern und heute: vom Begründer der modernen Anästhesie Dr. med. Franz Kuhn zum zeitgenössischen Klinik-Management in Zeiten der Bürokratisierung
  • Der durch hohen Bürokratieaufwand verursachte Zeitmangel gefährdet Patientenwohl

"Du liebe Zeit!" (HÄBL 5/2019)

Themen:

  • Krankenkassen als Leistungserbringer?
  • Telemedizinischer "Markt"
  • Chronobiologie: Zeitumstellung, Zeitzonen und die Folgen für die Gesundheit

"Verordnungskompetenz liegt beim Arzt" (HÄBL 4/2019)

Themen:

  • Gegensätze in Hessen: zwischen medizinischer Versorgung auf höchstem Niveau (Ionenstrahl-Therapie bei Tumoren) und nicht gedeckter Basisversogung von Menschen ohne Papiere
  • Zwei Jahre Cannabisgesetz: Verpflichtende Behandlungsgenehmigung durch die Krankenkassen widerspricht der ärztlichen Verordnungskompetenz

"Wart's ab" (HÄBL 3/2019)

Themen:

  • Kai Klose, neuer Hessischer Minister für Soziales und Integration
  • Gesundheitspolitik der neuen Landesregierung: Einführung der Landarztquote, MVZ, Telemedizin und Digitalisierungsoffensive
  • Hessisches Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung
  • Wartezeiten minimieren: Smartphone-App "Wart's ab" der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM)

"Hessische Ärzte für hessische Patienten" (HÄBL 2/2019)

Themen:

  • Elektronische Patientenakte (ePA)
  • Telemedizin und Gematik
  • Unersetzbarkeit des Arzt-Patienten-Verhältnisses

"Gute Vorsätze" (HÄBL 1/2019)

Themen:

  • Sektorenübergreifende Belastung von Ärzten und Pflegekräften durch Bürokratie
  • Gesundheits-Apps der Krankenkassen
  • Lieferengpässe durch Auslagerung der Arzneiproduktion

Ihre Ansprechpartnerinnen: