26 Medizinische Fachangestellte starten ins Berufsleben

Die Schulzeit ist zu Ende - der Berufsalltag beginnt: Heute sind im Fortbildungszentrum der Landesärztekammer Hessen in Bad Nauheim offiziell 26 Medizinische Fachangestellte durch den Vorsitzenden der Bezirksärztekammer Gießen, Dr. med. Hans-Martin Hübner, freigesprochen worden. Das Prüfungszeugnis wurde zusätzlich in englischer und französischer Übersetzung ausgestellt, damit sich die Medizinischen Fachangestellten (MFA) auch außerhalb Deutschlands bewerben können. Die Festansprache hielt Rita Schlett vom Verband medizinischer Fachberufe e.V. An der Zeugnisübergabe nahmen neben den Angehörigen und Freunden der Absolventinnen auch die ausbildenden Ärzte, Mitglieder der Prüfungsausschüsse und Vertreter der Berufsschulen teil. Musikalisch eingerahmt wurde die Feier durch das Gesangsensemble "Vocalicious" der Musikschule Bad Nauheim.

Zwei Absolventinnen erzielten im praktischen Teil die Note "sehr gut": Katharina Stipic und Romina Tüscher von der Willy-Brandt-Schule Gießen. Leider haben jedoch auch zwei der angehenden MFA die Prüfungen (schriftlich und/oder praktisch) nicht bestanden. Der Ausbildungsanspruch ist hoch, denn MFA fungieren als Schnittstelle zwischen Arzt und Patient. Der Beruf vereint fundiertes medizinisches Fachwissen mit organisatorischem Talent und feinfühligem Umgang mit den Patienten.

Die Ärztekammer ist für die dreijährige MFA-Ausbildung zuständig. Dass diese auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist, zeigen die diesjährigen Ergebnisse einer Umfrage der Landesärztekammer Hessen unter den Teilnehmerinnen der Abschlussprüfung: 73 % der Absolventinnen haben einen Arbeitsplatz in ihrer Ausbildungspraxis, 8 % konnten einen Arbeitsplatz in einer anderen Arztpraxis finden. Nur zwei mussten sich arbeitslos melden. Fünf Absolventinnen machen eine weitere Ausbildung und sieben haben ein Studium begonnen.

Denjenigen, die noch keine geeignete Stelle gefunden haben, kann die Landesärztekammer Hessen bei der Stellensuche behilflich sein: sie vermittelt in einer Jobbörse auf ihrer Website Stellenangebote und -gesuche.