14 Medizinische Fachangestellte aus Ausbildungsverhältnissen verabschiedet

Bad Nauheim Im Rahmen einer feierlichen Zeugnisübergabe im Fortbildungszentrum der Landesärztekammer Hessen in Bad Nauheim verabschiedete die Bezirksärztekammer Gießen gestern 14 Medizinische Fachangestellte aus ihren Ausbildungsverhältnissen.

Dr. med. Hans-Martin Hübner, Vorsitzender der Bezirksärztekammer Gießen, begrüßte die ehemaligen Auszubildenden, deren Angehörige und Freunde, sowie die ausbildenden Ärztinnen und Ärzte und die Vertreter/innen der Berufsschulen in einer Eröffnungsrede. In seiner Ansprache betonte Hübner die wert- und verantwortungsvolle Arbeit der Medizinischen Fachangestellten.

Die Festansprachen hielten Dr. med. Ellen Kaltschnee, Ausbildungsberaterin der Beruflichen Schulen am Gradierwerk in Bad Nauheim, und Rita Schlett vom Berufsverband. Musikalisch eingerahmt wurde die Feier durch ein Gitarrenduo der Musikschule Bad Nauheim.

3 Medizinische Fachangestellte wurden besonders für ihre Leistungen geehrt, die mit der Note "sehr gut" im Praktischen Teil bewertet worden waren.

Dass die hochwertige Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten auch auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist, zeigen wieder die diesjährigen Ergebnisse einer Umfrage der Landesärztekammer Hessen unter den Teilnehmerinnen der Abschlussprüfung: 72% der Absolventinnen werden von ihrer Ausbildungspraxis übernommen, 21% konnten einen Arbeitsplatz in einer anderen Arztpraxis finden. Nur ein sehr geringer Teil (7%) muss sich arbeitslos melden.

Denjenigen, die noch keine geeignete Stelle gefunden haben, kann die Landesärztekammer Hessen bei der Stellensuche behilflich sein: sie vermittelt in einer Jobbörse für Medizinische Fachangestellte auf ihrer Website Stellenangebote und -gesuche.