Wichtige Informationen für Ärztinnen und Ärzte zur Ebola-Epidemie

 

Die Situation

Die Ebola-Epidemie in Westafrika ist immer noch nicht unter Kontrolle. Steigende Fallzahlen mit einem hohen Anteil nicht registrierter Erkrankungen und Todesfälle und die jüngst aufgetretenen Infektionen in Spanien und den USA tragen insgesamt zu einer hohen Irritation in der Bevölkerung und der Ärzteschaft bei.

Für Deutschland hat sich die Bedrohungslage nicht verändert: Durch die hohen und weiterhin steigenden Fallzahlen können auch bei uns Patienten vorstellig werden, die sich in Westafrika infiziert haben. Diese Patienten werden in Hessen auf der Grundlage eines Erlasses des Hessischen Sozialministeriums auf der Sonderisolierstation der Universitätskliniken Frankfurt am Main behandelt, Kontaktpersonen werden durch das zuständige Gesundheitsamt ermittelt und innerhalb der Inkubationszeit engmaschig betreut. Derzeit wird ein Patient in der Sonderisoliereinrichtung der Universitätsklinik Frankfurt am Main behandelt.

Weiterlesen