Landesärztekammer Hessen übernimmt Aufgabe der Vertrauensstelle zum Klinischen Krebsregister

Das hessische Ärzteparlament hat am Samstag, den 29.11.2014, der vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration geplanten Ansiedlung der Vertrauensstelle des Klinischen Krebsregisters bei der Landesärztekammer zugestimmt.

Das bislang epidemiologisch geführte Krebsregister, dessen Vertrauensstelle ebenfalls bei der Landesärztekammer angesiedelt ist, sammelt Daten zum Auftreten und zur Häufigkeit von Krebserkrankungen. Mit dem Klinischen Krebsregister kann nun zur Verbesserung der onkologischen Versorgung der komplette Krankheitsverlauf mit Diagnosen und Therapiemaßnahmen aller stationär und ambulant versorgter Patientinnen und Patienten, die an Krebs erkrankt sind, personenbezogen erfasst werden.