Patient im Internet – zu Risiken und Nebenwirkungen...

 

5. Hessischer Heilberufetag mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Frankfurt, 15. Mai 2012. Online Informationen über Krankheitsbilder einholen, Medikamente bestellen, oder mit anderen Patienten Erfahrungen austauschen: Das Interesse an Gesundheitsangeboten und -informationen im Internet ist groß. Zugleich wächst jedoch auch die Gefahr, sich im Labyrinth der digitalen Gesundheitskommunikation zu verirren. Unter dem Titel "Patient im Internet – zu Risiken und Nebenwirkungen..." wird sich der 5. Hessische Heilberufetag am 13. Juni 2012 in den Kurhaus Kolonnaden Wiesbaden mit Gefahren und Grenzen, aber auch mit den Chancen des virtuellen Gesundheitsnetzes auseinandersetzen. Gastreferent ist der Arzt, Moderator, Kabarettist und Buchautor Dr. med. Eckart von Hirschhausen.

Auf den ersten Blick scheint die Recherche zu Gesundheitsthemen im Internet einfach und bequem zu sein: Keine Wartezeiten, keine Praxisgebühren. Allerdings fällt es Patienten als Laien schwer, die Informationsflut richtig einzuordnen. So ist bei digitalem Expertenrat zu körperlichen oder psychischen Erkrankungen, Diagnose und Therapie Vorsicht angebracht. Der Schutz persönlicher Daten ist oft nicht gewährleistet. Das ist von Jugendlichen oder Erwachsenen zu beachten, die im Internet ihre Probleme mitteilen und psychologische Hilfe suchen. Ferndiagnosen bei Mensch und Tier sind unseriös und darüber hinaus in Deutschland nicht erlaubt. Außerdem kann ohne persönlichen Kontakt zwischen Arzt, Zahnarzt, Tierarzt, Therapeut, Apotheker und Patient bzw. Tierhalter kein Vertrauensverhältnis entstehen, das für den Behandlungserfolg unerlässlich ist.

Für Vertrauen durch Verständlichkeit wirbt der Kommunikationsexperte Eckart von Hirschhausen. Mit seinem Vortrag "Gesundheit ist Vertrauenssache" will er Denkanstöße für die Podiumsdiskussion geben. Neben dem prominenten Referenten werden Gregor Bornes, Bundesarbeitsgemeinschaft der PatientInnenstellen (BAGP), Patrick Körber, Wiesbadener Kurier und Vertreter der hessischen Heilberufskörperschaften u.a. über Arztbewertungsportale, Versandapotheken und Kostenvergleich im Web diskutieren sowie Perspektiven für eine sinnvolle Nutzung des Internets in Gesundheitsfragen aufzeigen. Durch das Programm führt Andreas Hieke, Hessischer Rundfunk.

Die Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr und richtet sich an ein interessiertes, breites Publikum.

Der Eintritt ist frei.

Das Programm steht unter www.heilberufetag.de bereit.

Gemeinsame Pressemitteilung von Landesärztekammer Hessen, Kassenärztliche Vereinigung Hessen, Landeszahnärztekammer Hessen, Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen, Landesapothekerkammer Hessen, Landeskammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Hessen, Landestierärztekammer Hessen

 

Kontakt:

Landesärztekammer Hessen:
Katja Möhrle
069 / 97 672 188
0151 / 18 804 980
Katja.Moehrle@laekh.de

Kassenärztliche Vereinigung Hessen:
Karl Matthias Roth
069 / 795 02 755
0179 / 7865 970
Karl.Roth@kvhessen.de

Landeszahnärztekammer Hessen:
Annette C. Borngräber
069 / 42 72 75 114
0172 / 69 15 367
Borngraeber@lzkh.de

Landestierärztekammer Hessen:
Jutta Könnecke
06127 / 90 75 11
Jutta.koennecke@ltk-hessen.de