Alkoholprävention: So früh wie möglich durch Aufklärung überzeugen

Vier Jahre Präventionsprojekt "Hackedicht – Besser geht's dir ohne!" der Landesärztekammer Hessen

Entwarnung kann nicht gegeben werden: Auch wenn der regelmäßige Alkoholkonsum der 12-25 Jährigen laut Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung im Jahr 2010 rückläufig war, bleibt riskantes Trinkverhalten eine Gefahr: Nach wie vor ist das so genannte "Komasaufen" bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen beliebt und weit verbreitet. Um hessische Schülerinnen und Schüler ab 11 Jahren über die Folgen des Alkoholkonsums aufzuklären und bei Problemen auf Hilfsangebote aufmerksam zu machen, hat die Landesärztekammer Hessen im Juni 2007 das Alkoholpräventionsprojekt "Hackedicht – Besser geht's dir ohne!" ins Leben gerufen. Und dies mit anhaltendem Erfolg: Rund 5.200 Schülerinnen und Schüler an über 60 Schulen in ganz Hessen konnten bisher mit dem Projekt erreicht werden.

"Wir freuen uns, dass über 80 Ärztinnen und Ärzte aus allen hessischen Regionen mit großem Engagement an "Hackedicht – Besser geht's dir ohne!" mitwirken", hebt Dr. med. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, Präsident der Landesärztekammer Hessen, hervor. Sie werden im Rahmen des langfristig angelegten, vom Hessischen Kultusministerium und dem Hessischen Sozialministerium ideell sowie von Sponsoren finanziell unterstützten Projekts als Experten an hessische Schulen vermittelt. Im Unterricht, auf Elternabenden oder auf Gesundheitstagen der Schulen informieren sie über die Risiken des Alkohols und über verantwortungsbewussten Umgang mit diesem. Die Landesärztekammer hat einen Flyer für Jugendliche rund um das Thema Alkohol entwickelt und einen Muster-Vortrag mit Fragebogen für die beteiligten Ärzte erarbeitet. Die Aktionen an den Schulen sind in einen anschaulichen Vortagsteil, Diskussionen und "praktische Übungen" mit Rauschbrillen gegliedert.

"Wie wichtig es ist, so früh wie möglich über mit dem Alkohol verbundene Sucht- und Gesundheitsgefahren aufzuklären, macht der Drogen- und Gesundheitsbericht deutlich", erklärt der hessische Ärztekammerpräsident. Danach konsumieren 9, 5 Millionen Menschen in Deutschland Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Ausdrücklich begrüßt von Knoblauch zu Hatzbach daher die bundesweite Aktionswoche 2011 "Alkohol? Weniger ist besser!", um Erwachsene und Jugendliche für einen maßvollen Alkholkonsum zu gewinnen.