Delegiertenversammlung appelliert an Solidarität der Ärzteschaft

Gegenseitige Unterstützung niedergelassener Ärzte und Klinikärzte bei Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen gefordert

Bad Nauheim. Ohne Einschränkung hat die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer am 28. November 2009 an die innerärztliche Solidarität appelliert. Die Delegierten sprachen sich einstimmig für eine gegenseitige Unterstützung von niedergelassenen Ärzten und Klinikärzten bei Streiks oder streikähnlichen Maßnahmen zur Verbesserung ärztlicher Arbeitsbedingungen aus. Der Einsatz niedergelassener Ärzte als Streikbrecher bei Protestaktionen an Kliniken wurde ebenso abgelehnt wie das Unterlaufen von Aktionen Niedergelassener durch Klinikärzte. "Gemeinsam sind wir stärker," hieß es in einer Erklärung des Ärzteparlaments.