"Vom Medizinstudium zum Facharzt"

Tagung der Landesärztekammer am 11. Dezember in Bad Nauheim

Traumberuf oder Knochenjob? Dass es sich trotz ungünstiger Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen dennoch lohnt, Arzt oder Ärztin zu werden, soll die Tagung "Vom Medizinstudium zum Facharzt" deutlich machen. Mit einem umfangreichen Informationsangebot will die Landesärztekammer Hessen Medizinstudierenden und jungen Klinikärzten berufliche Perspektiven aufzeigen.

Arbeitsbelastung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, berufsspezifische Tätigkeitsfelder und Karrieremöglichkeiten stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung

 

"Vom Medizinstudium zum Facharzt"
 

am Freitag, den 11. Dezember 2009 von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

im Fortbildungszentrum der Landesärztekammer Hessen,
Carl-Oelemann-Weg 5, 61231 Bad Nauheim

 

 

Schwerpunkthemen sind:
  • Arbeitsmarkt Krankenhaus
  • Medizinstudium und Berufsperspektiven junger Ärztinnen und Ärzte
  • Leistungsverdichtung und arbeitsmedizinische Probleme bei Krankenhausärztinnen und -ärzten

Die Veranstaltung richtet sich u.a. an Medizinstudent/innen, Ärzte/Ärztinnen in Weiterbildung sowie an leitende Ärztinnen/Ärzte und Personalverantwortliche in Krankenhäusern.

Zahlreiche namhafte Referentinnen und Referenten und die Staatssekretärin, Frau Petra Müller-Klepper vom hessischen Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit haben zugesagt.

Information und Anmeldung:
www.laekh.de oder Frau A. Schad, Landesärztekammer Hessen, Im Vogelsgesang 3, 60488 Frankfurt am Main, Tel.: 069 97672-195, Fax: 069 97672-224, E-Mail: qs@laekh.de

Die Veranstaltung wird mit 8 Fortbildungspunkten zertifiziert.