Raucher-Klub-Idee löst sich in Luft auf

Landesärztekammer begrüßt Klarstellung des Hessischen Sozialministeriums

"Auch mit spitzfindigen Ideen darf das Nichtraucherschutzgesetz in Hessen nicht umgangen werden", erklärte die hessische Ärztekammerpräsidentin Dr. med. Ursula Stüwe heute in Frankfurt. Ausdrücklich begrüßte sie daher die Klarstellung des Hessischen Sozialministeriums, mit der sogenannten Raucher-Klubs in Hessen eine klare Absage erteilt wurde. Auf Anfrage der FDP-Fraktion hatte das Sozialministerium am Dienstag mitgeteilt, dass Raucher-Klubs das in Hessen gültige Rauchverbot in Gaststätten nicht aushebeln könnten.

Mit ihrer eindeutigen Haltung unterstreiche die hessische Landesregierung einmal mehr, dass der Schutz der Bevölkerung vor den gesundheitlichen Gefahren des Tabakrauchs Vorrang vor Geschäftsideen und wirtschaftlichen Interessen haben muss, freute sich Stüwe.