Landesärztekammer bedauert Konflikt zwischen Kassenärztlicher Vereinigung Hessen und Hessischem Sozialministerium

Die Landesärztekammer bedauert, dass es zwischen dem Hessischen Sozialministerium und der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen zu einem Konflikt über die Honorarbescheide für niedergelassene Ärztinnen und Ärzten gekommen ist.

"Wir hoffen, dass innerhalb kürzester Zeit eine Lösung des Problems gefunden wird, denn die hessischen Ärztinnen und Ärzte sollen sich wieder mit aller Kraft auf die Patientenversorgung konzentrieren können", sagte Dr. med. Ursula Stüwe, Präsidentin der Landesärztekammer, heute in Frankfurt.

"Zugleich möchten wir uns bei allen Kolleginnen und Kollegen bedanken, die auch unter den schwierigen aktuellen Bedingungen weiterhin für ihre Patientinnen und Patienten da sind."