Der Grippe keine Chance

Nicht jeder Husten kündigt eine Grippe an. Doch wenn es draußen ungemütlicher wird, wächst die Gefahr, an echter Grippe zu erkranken. Auch in diesem Jahr ruft die Landesärztekammer Hessen deshalb wieder dazu auf, sich im Herbst gegen die Virusgrippe (Influenza) impfen zu lassen. Ab Oktober sollen die Impfstoffe zur Verfügung stehen: Gerade zur rechten Zeit, denn Oktober, November und auch Dezember gelten als ideale „Impf-Monate".

Um auch vor Ort über die Wichtigkeit der Impfung aufzuklären, wird die Ärztekammer gemeinsam mit dem Stadtgesundheitsamt Frankfurt am 25. Oktober in Frankfurt (Nordwestzentrum) und mit dem Kreisgesundheitsamt Bergstraße am 28. Oktober in Südhessen (Rhein-Neckar-Zentrum) Grippeimpf-Aktionen durchführen. Das Hessische Sozialministerium hat die Schirmherrschaft übernommen.

Anders als die Erkältung ist die Virusgrippe eine schwere, den gesamten Körper betreffende Infektionskrankheit, die lebensbedrohlich sein kann. Besonders gefährdet sind Menschen ab 60 Jahren und chronisch Kranke. Da durch Verzögerungen bei der Lieferung des Impfstoffes in diesem Jahr nicht alle Impfwünsche gleich zu Anfang erfüllt werden können, sind diese Personengruppen zunächst vorrangig aufgerufen, sich impfen zu lassen.

Der Aufruf richtet sich auch an das Medizinische Personal und alle Berufsgruppen mit umfangreichem Publikumsverkehr, da sie sich nicht nur selbst anstecken, sondern die Infektion auch auf andere übertragen können.

Wegen der Veränderung des Grippevirus muss die Impfung jedes Jahr neu durchgeführt werden. Die Impfung ist gut verträglich und wird von den Krankenkassen bezahlt; der Impfschutz tritt innerhalb von 8 bis 10 Tagen nach der Impfung ein. Eine Impfung mit dem aktuellen saisonalen Impfstoff bietet zwar keinen direkten Schutz vor Infektionen durch den Erreger der Vogelgrippe, kann aber Doppelinfektionen mit den aktuell zirkulierenden Influenzaviren verhindern.

  • Informationen zur Grippe (Influenza): So lautet der Titel des in Zusammenarbeit von Hessischem Sozialministerium und Landesärztekammer Hessen herausgegebenen Flyers, der über die Grippe-Impfung und den Schutz vor einer Ansteckung informiert. Der Flyer kann hier heruntergeladen werden.