Wichtige Information für Ärztinnen und Ärzte!

 

Gemeinsamer Aufruf der Landesärztekammer Hessen, der Landesapothekerkammer Hessen, der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen und des Hessischen Sozialministerium/Pockenschutzprogramm im Notfall

In Hessen werden zur Zeit effektive Vorsorgemaßnahmen für den Fall eines bioterroristischen Anschlags mit Pockenviren geplant. Die vorbeugende Aufklärung der Ärzteschaft über Krankheitsbild, Impftechniken und Einsatz des Impfstoffes ist dabei besonders wichtig.

Sollte ein Notfall eintreten (z. B. Anschlag mit vielen Betroffenen in der Bundesrepublik) müsste die Bevölkerung innerhalb einer Woche geimpft werden. Das gegenwärtig in Bund und Ländern diskutierte 3-Phasen-Modell zur Pockenschutzimpfung dient der Vorbereitung der Logistik für diesen Notfall.

Bitte unterstützen Sie Ihr zuständiges Gesundheitsamt bei der Fortbildung der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte

und melden Sie sich bei KV, Kammer oder Ihrem zuständigen Gesundheitsamt, wenn Sie bereit sind, im Falle der Falles bei Pockenschutzimpfungen mitzuwirken.

Den Aufruf können Sie hier herunterladen.