Auftakt der Veranstaltungsreihe " Die Schilddrüseninitiative in Hessischen Badeorten" in Bad Nauheim

Großer Erfolg der Schilddrüsenaktion Papillon

Die Resonanz auf die Angebote der Schilddrüseinitiative Papillon am vergangenen Wochenende in Bad Nauheim war überwältigend. An beiden Tagen herrschte im Badehaus 4 des Sprudelhauses ein großer Andrang interessierter Besucher. Ihnen bot Papillon neben Vorträgen ausgewählter Schilddrüsenexperten auch Ultraschalluntersuchungen als orientierende Vorsorgemaßnahme an. Rund 500 Personen nahmen daran teil; zwei Drittel von ihnen wurden zu abklärenden Untersuchungen an den Hausarzt weiterempfohlen.

Die Veranstaltung war Auftakt der Reihe "Die Schilddrüseninitiative in Hessischen Badeorten. Nachdem das Angebot bereits in größeren hessischen Städten wie Kassel und Fulda auf rege Beteiligung der Bevölkerung gestoßen war, hatten sich die Akademie für Ärztliche Fortbildung und Weiterbildung und die Kurverwaltung Bad Nauheim gemeinsam mit Ärzten aus Bad Nauheim und Friedberg dazu entschlossen, die Schilddrüseninitiative Papillon auch nach Bad Nauheim zu holen.

Wie lassen sich Schilddrüsenerkrankungen erkennen, behandeln und vorbeugen? Ziel der Initiative Papillon, einem Gemeinschaftsprojekt medizinischer Fachgesellschaften - darunter die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie, die Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin, der Verband niedergelassener Nuklearmediziner Deutschlands und die Bundesapothekerkammer, ist es, die Bevölkerung über den Jodmangel in Deutschland, seine Folgen und die Therapiemöglichkeiten von Schilddrüsenerkrankungen aufzuklären.

Seit Montag beteiligen sich Mitarbeiter des Frankfurter Universitätsklinikums an der Schilddrüseninitiative Papillon. Bis Freitag, 28.09., können sie sich beraten und untersuchen lassen.