Pressemitteilung: Trotz Corona: Rund 780 Medizinische Fachangestellte haben schriftliche Abschlussprüfung absolviert

"Die Corona-Pandemie offenbart in verstärkter Weise, wie unverzichtbar Medizinische Fachangestellte (MFA) für die Patientenversorgung sind. Umso mehr freut es mich, dass die für den 6. Mai festgelegte schriftliche Abschlussprüfung planmäßig von der Landesärztekammer Hessen durchgeführt werden konnte – selbstverständlich unter Berücksichtigung und Einhaltung der nötigen Pandemievorgaben", so Ärztekammerpräsident Dr. med. Edgar Pinkowski. Er spreche allen Beteiligten – Prüflingen, Ausbildungspraxen, Berufsschulen sowie Aufsichtspersonen –, welche die unter den aktuellen Umständen besonders aufwendige Prüfung mit ermöglicht haben, seinen großen Dank aus.

Nach umfangreicher Koordination und Planung – diese beinhalteten u. a. die Verkleinerung der Prüfungsgruppen, die Vorab-Kommunikation der Hygiene- und Abstandsregeln sowie den Einsatz zahlreicher Pandemie-Beauftragten zur Einhaltung der Pandemievorgaben, um das Infektionsrisiko für die Prüflinge auf ein Minimum zu reduzieren – konnten rund 780 MFAs an mehreren Standorten in Hessen an der Prüfung teilnehmen.