Anästhesie-Ehrennadel in Gold des Bundesverbands Deutscher Anästhesisten für Dr. Edgar Pinkowski

 

Hessischer Ärztekammerpräsident auf dem Deutschen Anästhesistenkongress 2019 in Leipzig ausgezeichnet

Leipzig: Auf der Eröffnungsfeier des diesjährigen Deutschen Anästhesistenkongresses (DAC) wurde der Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin, stellvertretende Landesvorsitzende des Bundesverbands Deutscher Anästhesisten (BDA) und Präsident der hessischen Ärztekammer Dr. med. Edgar Pinkowski für seine herausragenden Verdienste um den BDA am 9. Mai 2019 mit der Anästhesie-Ehrennadel in Gold geehrt.

Der in einer Gemeinschaftspraxis in Pohlheim niedergelassene Anästhesist, der über die Zusatzbezeichnungen Spezielle Schmerztherapie, Notfallmedizin und Palliativmedizin verfügt, engagiert sich im BDA nicht nur als langjähriger stellvertretender Landesvorsitzender in Hessen, sondern auch als Gründungsmitglied der Kommission Niedergelassener Anästhesisten (KONA). Diese Kommission, der Pinkowski bis heute angehört, wurde 2004 ins Leben gerufen, um dem Bereich der ambulanten Anästhesie zur größeren berufspolitischen Bedeutung zu verhelfen.

Pinkowski, der seit 1989 als Leitender Notarzt in seinem Heimatkreis tätig ist und sich neben seinen beruflichen wie berufspolitischen Verpflichtungen seit 1976 zusätzlich im Katastrophenschutz engagiert, nahm die vom BDA-Präsidenten Dr. med. Götz Geldner überreichte Auszeichnung persönlich entgegen. Zuvor hatte Geldner das berufspolitische Engagement Pinkowskis „insbesondere im BDA-Landesvorstand Hessen sowie für die Interessen der vertragsärztlichen Anästhesisten und in der ärztlichen Selbstverwaltung" ausdrücklich gewürdigt.