Presse-Einladung zum Sommerempfang der hessischen Heilberufe 2018

 

mit Stefan Grüttner, Hessischer Minister für Soziales und Integration, und Prof. Dr. Anne Schäfer, Professorin für Sozial- und Gesundheitsrecht, Verfassungsrecht
und Europäisches Berufsrecht, Hochschule Fulda

am 22. August 2018 um 19:00 Uhr

Zum Vortrag von Prof. Schäfer: Wie europäisch wird das deutsche Gesundheitssystem? In ihrem Impulsvortrag widmet sich Prof. Dr. Anne Schäfer dem ebenso aktuellen wie umstrittenen Thema der Europäisierung des nationalen Gesundheitsrechts. Lange haben die Gesundheitsberufe in der Europäischen Union (EU) eine Sonderstellung eingenommen, während viele andere Dienstleistungsberufe bereits seit einiger Zeit durch Vorgaben der EU konkreten Regulierungen unterliegen. Inzwischen hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) jedoch die Beweisanforderungen für die nationale Regulierung auch für die Gesundheitsberufe verschärft und die Mitgliedsstaaten haben sich auf eine neue Richtlinie zur Prüfung der Verhältnismäßigkeit neuer und zu ändernder Regulierungen verständigt. Derzeit ist ungewiss, wie viel Bestand die nationalen Regulierungen des Gesundheitsrechts vor der Europäischen Kommission noch haben werden. In ihrem Vortrag wird sich Schäfer u. a. damit auseinandersetzen, welche Konsequenzen durch die Entwicklungen für die Gesundheitsberufe in Deutschland entstehen könnten.


Ort: Opelbad-Restaurant, Auf dem Neroberg 2 in 65193 Wiesbaden

19:00 Uhr:
Beginn

19:15 Uhr:
Grußwort: Stefan Grüttner (CDU), Hessischer Minister für Soziales und Integration

19:30 Uhr:
Gesundheitsberufe 2020: Europäisierung des nationalen Gesundheitsrechts
Gastvortrag: Prof. Dr. Anne Schäfer

20:00 Uhr:
Schlusswort

20:15 Uhr:
Stehempfang mit Barbecue 

Bitte sagen Sie uns bis zum 10. August 2018 per E-Mail (an: katja.moehrle@laekh.de) Bescheid, ob Sie kommen können. Danke.

Gemeinsame Pressemitteilung von Landesärztekammer Hessen, Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen, Landeszahnärztekammer Hessen, Landesapothekerkammer Hessen, Landeskammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Hessen, Landestierärztekammer Hessen.

Presse-Einladung als PDF-Datei zum Herunterladen


Kontakt:

Stellvertretend für die beteiligten heilberuflichen Körperschaften:
Katja Möhrle, Pressestelle der Landesärztekammer Hessen
Tel.: 069 97672-188
Fax: 069 97672-224
E-Mail: katja.moehrle@laekh.de
Weitere Informationen zum Bündnis heilen & helfen auf www.heilberufehessen.de