33 Medizinische Fachangestellte aus Ausbildungsverhältnissen verabschiedet

Bad Nauheim. In einer feierlichen Zeugnisübergabe im Akademiegebäude der Landesärztekammer Hessen in Bad Nauheim wurden am vergangenen Mittwoch, den 15. März 2017, 33 Medizinische Fachangestellte aus dem Bereich der Bezirksärztekammer Gießen aus ihren Ausbildungsverhältnissen verabschiedet. An der Feier haben die ehemaligen Auszubildenden, deren Angehörige und Freunde, die ausbildenden Ärztinnen und Ärzte sowie Vertreter/innen der zuständigen Berufsschulen teilgenommen.

"Medizinisches Fachpersonal ist für jede Praxis unverzichtbar und die Schnittstelle zwischen Arzt und Patienten", betonte der Vorsitzende der Bezirksärztekammer Gießen, Dr. med. Hans-Martin Hübner, in seiner Eröffnungsrede.

Die Festansprache hielt Rita Schlett, Mitglied des Verbandes Medizinischer Fachberufe e.V. Musikalisch eingerahmt wurde die Feier durch das Querflöten-Ensemble der Musikschule Bad Nauheim.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde außerdem Studienrat Dr. Hans-Peter Holl, ehemals Willy-Brandt-Schule Gießen, der als langjähriges Prüfungsausschuss-Mitglied tätig war, von Hübner verabschiedet und für seine Leistungen geehrt.

6 Absolventinnen haben den Praktischen Teil mit der Note "sehr gut" bestanden und wurden auf der Feier für diese Leistung besonders geehrt.

Eine Umfrage der Landesärztekammer Hessen unter den Teilnehmerinnen der Abschlussprüfung zeigt, dass diese hochwertige Ausbildung auch auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist: 99 % der Absolventinnen werden von in ihrer Ausbildungspraxis übernommen, eine Absolventin konnte einen Arbeitsplatz in einer anderen Arztpraxis finden.