"Weniger ist mehr – Antibiotika verantwortungsvoll einsetzen"

 

Einladung zur Pressekonferenz am 22.10.2015 im Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt

Die Wirksamkeit von Antibiotika muss erhalten bleiben. Daher startet am 22. Oktober 2015 die Aktion "Weniger ist mehr - Antibiotika verantwortungsvoll einsetzen", die gemeinsam von den MRE-Netzwerken in Hessen, der Landesärztekammer Hessen und der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen sowie dem Berufsverband der Hausärzte Hessen, dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte Hessen und dem Berufsverband der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte in Hessen getragen wird.

Um Ihnen Konzept, Ziele und Informationsmaterialen der Aktion vorzustellen, laden wir Sie herzlich ein zur

Pressekonferenz

am 22.10.2015 um 11 Uhr

im Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt, Breite Gasse 28

Schon vor Jahren hat die europäische Gesundheitsbehörde multiresistente Erreger als großes Problem für die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung eingestuft und wirksame Gegenmaßnahmen gefordert. Alleine im Jahr 2015 wurde die Bevölkerung durch den großen Ausbruch mit Acinetobacter baumannii im Kieler Universitätsklinikum mit mehreren Todesfällen aufgeschreckt. Das Thema Antibiotikaresistenz stand auf der Agenda des G7-Gipfels und das Bundesgesundheitsministerium hat einen entsprechenden 10-Punkteplan angekündigt.

Das jetzt in Hessen startende Projekt "Weniger ist mehr - Antibiotika verantwortungsvoll einsetzen" richtet sich insbesondere an Patienten: Es informiert über Atemwegsinfektionen, deren Auslöser und Behandlungsmöglichkeiten. Dabei soll u.a. deutlich gemacht werden, dass 80 Prozent der Atemwegsinfektionen durch Viren verursacht sind und nicht mit Antibiotika behandelt werden können. Den Patienten wird gezeigt, was sie selbst tun können, um ihre Erkältungsbeschwerden durch "Hausmittel" zu lindern.

Die Presse-Einladung können Sie im PDF-Format hier herunterladen.

Wir bitten um Anmeldung unter Fax: 069 97672-224 oder E-Mail an katja.moehrle@laekh.de

Kontakt:

Katja Möhrle
Stabsstelle Medien
Landesärztekammer Hessen
Tel.: 069 97672-188