18.08.-19.08.2017: Qualitätsmanagement und Good Clinical Practice (GCP)in der onkologischen Praxis - Aufbaufortbildung Onkologie

Die zweitägige Aufbaufortbildung mit insgesamt 10 Stunden richtet sich insbesondere an Medizinische Fachangestellte, die bereits erfolgreich an einem 120-stündigen Qualifizierungslehrgang "Onkologie" nach dem Fortbildungscurriculum der Bundesärztekammer teilgenommen haben.

Der inhaltliche und zeitliche Schwerpunkt der Fortbildung "Qualitätsmanagement (QM) und "Good Clinical Practice (GCP)" ist auf die Themenfelder des GCP hin ausgerichtet. Im inhaltlichen Zusammenhang werden relevante Themen des Qualitätsmanagements in der onkologischen Praxis besprochen. Hierbei werden Grundlagenkenntnisse im Qualitätsmanagement vorausgesetzt. 

Die vorliegende Veranstaltung ist im Sinne der Onkologievereinbarung (§ 7 Abs. 3) als onkologische Fortbildungsveranstaltung anerkannt. 

 

Inhalte (10 Stunden):

 

Qualitätsmanagement:

  • Bedeutung wissenschaftlicher Studien für die Onkologie
  • Qualitätssicherung in der ambulanten Onkologie im eigenen Handlungsfeld
  • Prozessentwicklung

 

Good Clinical Practice (GCP):

  • Bedeutung von klinischen Studien
  • Entwicklung eines Arzneimittels
  • Rechtliche Rahmenbedingungen klinischer Prüfungen
  • Ethik-Kommission und Behörden
  • Verantwortlichkeiten Prüfer/Sponsor
  • Informed Consent
  • Studiendokumentation
  • Umgang mit Prüfmedikation
  • Meldung unerwünschter Ereignisse
  • Qualitätssicherung
  • Finanzierung und Verträge
  • Diskussion/Lernerfolgskontrolle

 

Termine:

Fr., 18.08.2017,13:00-16:00 Uhr und
Sa., 19.08.2017, 08:30-15:00 Uhr

 

Anmeldeschluss:

27.07.2017

 

Veranstaltungsnr.:

17_ONK_A 2

 

Teilnahmegebühr:

150,00 €

 

Kontakt:

Elvira Keller
Fon: 06032 782-185
E-Mail: elvira.keller@laekh.de

 


Weterführende Links: