Berufsschulen mit Fachklassen für Medizinische Fachangestellte

Die Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten wird im "Dualen System" durchgeführt. Das bedeutet, die Ausbildung findet in der Ausbildungsstätte und in der Berufsschule statt. Grundlage für die Ausbildung in der Berufsschule ist der Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf der Medizinischen Fachangestellten. Im Bereich der Landesärztekammer Hessen gibt es 24 Berufsschulen mit Fachklassen für Medizinische Fachangestellte.

Der ausbildende Arzt/Die ausbildende Ärztin hat seine/n bzw. ihre/n Auszubildende/n zu Beginn der Ausbildung in der Berufsschule anzumelden. Die Berufsschule sollte möglichst von Beginn des Schuljahres (nach den Sommerferien) besucht werden, unabhängig vom Beginn des Berufsausbildungsvertrages.
Laut Berufsausbildungsvertrag muss der ausbildende Arzt/die ausbildende Ärztin seine/n bzw. ihre/n Auszubildende/n zum Besuch der Berufsschule anhalten. Fehlzeiten in der Berufsschule können sich negativ auf die Zulassung zur Abschlussprüfung auswirken.

 

Kontaktdaten der Berufsschulen für folgende Bereiche:

 

Weiterführender Link: