Fort- und Weiterbildung für Ärztinnen und Ärzte

Fortbildung

Ärztliche Fortbildung trägt zur Verbesserung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung bei. Deshalb verpflichtet die Berufsordnung alle Ärztinnen und Ärzte dazu, sich kontinuierlich fortzubilden. Zusätzlich hat der Gesetzgeber für niedergelassene Ärzte und Fachärzte in den Krankenhäusern eine dokumentierte Fortbildung gesetzlich verankert. Innerhalb von 5 Jahren müssen mindestens 250 CME-(Continuing Medical Education)Punkte durch die Teilnahme an von den Ärztekammern anerkannten Fortbildungsmaßnahmen zusammengetragen werden.

Weiterbildung

Eine Schwerpunktaufgabe der Landesärztekammer Hessen ist die ärztliche Weiterbildung. Die Weiterbildungsabteilung der LÄKH berät alle hessischen Ärztinnen und Ärzte in ihren Weiterbildungsangelegenheiten. Sie prüft u. a. die Anträge auf Zulassung zur Prüfung, organisiert Prüfungen und ist für deren Durchführung verantwortlich.

Ihr Wegweiser zu Fort- und Weiterbildung:

Ihre Ansprechpartner/-innen für Fragen rund um die Weiterbildung: