Gebührenordnungsausschuss

Er schlichtet bei gebührenrechtlichen Streitigkeiten zwischen Ärzten und Dritten, nimmt auf Anfrage von Behörden Stellung zu gebührenrechtlichen Fragen und prüft Liquidationen.

Nach § 12 Abs. 3 der Berufsordnung für die Ärztinnen und Ärzte in Hessen (BO) hat die Ärztekammer gutachterliche Äußerungen über die Angemessenheit von Honorarforderungen abzugeben.

Die Kammer hat Gutachten zu einschlägigen Fragen auf Ersuchen von Beteiligten anzufertigen sowie bei aus der Berufsausübung entstandenen Streitigkeiten zwischen Berufsangehörigen und Dritten zu schlichten (§ 5 Abs. 1 Ziffern 3 und 5 Heilberufsgesetz).

Zu diesen potentiellen Streitigkeiten zählen auch solche über ärztliche Liquidationen. Zur Bewältigung dieser Aufgaben hat das Präsidium den Gebührenordnungsausschuss als beratenden Ausschuss ins Leben gerufen.

Vorrangige Aufgabe des Gebührenordnungsausschusses ist es, Bewertungen zu gebührenrechtlichen Fragestellungen und zur Angemessenheit von Honorarforderungen zu erarbeiten.

 

Vorsitzender:
Dr. med. Thomas Klippstein

Stellvertretender Vorsitzender:
Prof. Dr. med. Ulrich Finke

Mitglieder:
Dr. med. Jochen Breuer
Prof. Dr. med. Alfred Hellstern
Dr. med. Gerd Zimmermann
Dr. med. Klaus Jürgen Doubek (Stellvertreter)
Jan Henniger (Stellvertreter)
Dr. med. Christoph Claus (Stellvertreter)
Dr. med. Frank Bode (Stellvertreter)

 

 

Weiterführende Links: