"Wart's ab" - Neue App soll Patienten das Wartezimmer ersparen und COVID-19-Impfstoff-Dosen retten

Aktuelles

Die App "Wart's ab" könnte bald deutschlandweit helfen, das Infektionsrisiko in der Arztpraxen dank leerer Wartezimmer zu minimieren sowie das Terminmanagement zu vereinfachen - bei offenen Sprechstunden oder Covid-19-Impfungen.

Die von der TH Mittelhessen rund um den Projektleiter Prof. Thomas Friedl und das Start-up MyEpa UG entwickelte App wird von dem Hessischen Sozialministerium (HMSI) und der Techniker Krankenkasse unterstützt und befindet sich derzeit in der Pilotphase: Getestet wird sie u.a. in Gießen-Pohlheim, in der Gemeinschaftspraxis für Anästhesie und spezielle Schmerztherapie von Dr. med. Edgar Pinkowski, Präsident der Landesärztekammer Hessen und niedergelassener Facharzt für Anästhesiologie. Bis Ende April soll die App, die auch den Schutz der Patientendaten jederzeit gewährleistet kann, in 60 weiteren hessischen Arztpraxen getestet werden, bis sie in ganz Deutschland zum Einsatz kommen kann. Auch könnte sie schon bald das Land Hessen dabei unterstützen, nach ausgefallenen Impfterminen gegen Covid-19 nicht genutzte Impfstoff-Dosen schnell und zielgenau weitergeben zu können, bevor diese entsorgt werden müssen.

Hierzu ein Einblick auf RTL: https://www.rtl.de/cms/diese-app-soll-wartezeit-beim-arzt-verkuerzen-und-ansteckungsgefahr-reduzieren-4697162.html

Mehr Informationen zu der App und ihren Anwendungsmöglichkeiten finden Sie in der Medical Tribune.