24.02.2018: Senckenberg-Medizinsymposium: Dia­beto­logie

Täglich erkranken mehr als 750 Menschen in Deutschland neu an Diabetes mellitus Typ 2 und auch die Inzidenz des immunologischen Typ 1 Diabetes, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, steigt kontinuierlich an. Problematisch ist die große Dunkelziffer unerkannter Diabetiker, denn schlecht oder unbehandelt hat Diabetes mellitus schwerwiegende Folgen für die Betroffenen. Typische mikro- und makrovaskuläre Schäden haben ihren Ursprung schon lange vor der Diagnosestellung, Dyslipidämie und Fettleber weisen häufig früh auf das hohe Risiko hin, bleiben aber oft unerkannt. Die Komplikationsraten für Herzinfarkt, Herzinsuffizenz und Schlaganfall sind auf das zwei- bis dreifache erhöht und noch immer erfolgen 40.000 Amputationen jährlich aufgrund des Diabetes mellitus.

Gleichzeitig steht die moderne Dia­beto­logie vor einem Paradigmenwechsel. Nicht nur ändern sich jahrzehntealte Empfehlungen für sinnvolle Ernährungsstrategien, uns stehen heute auch diagnostische und therapeutische Möglichkeiten, angefangen von molekulargenetischen Untersuchungen bis hin zu modernsten Sensor– und Pumpentechnologien zur Verfügung. Sogar Closed-Loop-Systeme und künstlicher Pankreas stehen in den nächsten Jahren vor der Einführung. Manche sprechen schon von einer digitalen Transformation in der Dia­beto­logie.

Das Symposium soll eine umfassende Übersicht über diagnostische und therapeutische Möglichkeiten praktischer Dia­beto­logie der kommenden Jahre zu geben und ein Plädoyer für eine moderne und an den individuellen Bedürfnissen unserer Patienten orientierte Betreuung zu halten. Dazu lädt das Bürgerhospital ein am:


Samstag, den 24.02.2018,
 von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt am Main
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main

 

Bitte übermitteln Sie Ihre verbindliche Anmeldung per Fax oder per E-Mail bis zum 16. Februar 2018 an:

Marion Weber
Veranstaltungsmanagement
Fon: 069 1500–215
Fax: 069 1500–1239
E-Mail: m.weber@buergerhospital-ffm.de

Die Veranstaltung ist von der LÄK Hessen mit sechs Punkten zertifiziert und beim VDBD zur Zertifizierung eingereicht.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Website des Bürgerhospitals.