Impfkampagne "Firewall für den Körper - Jetzt impfen!" in Hessen gestartet

 

Ärztekammerpräsident ruft Ärzte dazu auf, auch sich und das medizinische Personal impfen zu lassen

Mit einer Pressekonferenz ist am 12. November 2019 die Impfkampagne "Firewall für den Körper - Jetzt impfen" des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI) gestartet, an der sich die Landesärztekammer Hessen und die Kassenzahnärztliche Vereinigung als Kooperationspartnerinnen beteiligen.

Logo der Impfkampagne "Firewall für den Körper"

Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung von Impfungen zu stärken und die Impfquote zu erhöhen. Obwohl Hessen im Ländervergleich überdurchschnittliche Impfquoten aufweist, gibt es auch hier Impflücken. So haben 3,1 Prozent aller 2015 in Hessen geborenen Kinder bis zum Alter von zwei Jahren keine einzige der 13 empfohlenen Impfungen erhalten, wie aus dem im September veröffentlichten Barmer Arzneimittelreport hervorgeht. Es sei auch noch nicht in jeder Hausarztpraxis zur Routine geworden, die Patienten gezielt nach ihrem Impfpass zu fragen, so Klose.

Die Kampagne beginnt mit einem Informationspaket, das auf die Grundimmunisierung von Kindern im Einschulungs- und Grundschulalter ausgerichtet ist. Plakate in Gesundheitsämtern und Kindergärten sowie ein Info-Flyer, der bei den Schuleingangsuntersuchungen ausgegeben wird, informieren Eltern über die Vorteile des Impfschutzes und erinnern an vergessene Auffrischungen und Folgeimpfungen. Künftig soll die Kampagne Schritt für Schritt auch auf weitere Zielgruppen ausgeweitet und Info-Angebote für Jugendliche, Erwachsene und Senioren entwickelt werden.

Dr. med. Edgar Pinkowski, Präsident der Landesärztekammer Hessen, ruft Ärztinnen und Ärzte zur Impfberatung und zu vermehrten Impfausweiskontrollen von Patienten auf. "Außerdem appelliere ich an meine Kolleginnen und Kollegen, sich selbst und das medizinische Personal impfen zu lassen. Durch das eigene Beispiel können wir unsere Patienten einmal mehr von der Notwendigkeit von Impfungen überzeugen."

Im Rahmen der Kampagne sind neben der Aufklärung Impfpasskontrollen und Beratungen in Schulen. Informiert wird über alle von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen, einschließlich der gegen den sexuell übertragbaren Krebserreger HPV.
Informationen unter:
https://soziales.hessen.de/presse/pressemitteilung/firewall-fuer-den-koerper
https://impfen.hessen.de/

Maskottchen Übel der Impfkampagne "Firewall für den Körper" Maskottchen Spy der Impfkampagne "Firewall für den Körper"