Ehrenschale der Arbeitsgemeinschaft berufsständischer Versorgungseinrichtungen e.V. für Dr. med. Alfred Möhrle

Dr. med. Alfred Möhrle, ehemaliger Präsident und heutiger Ehrenpräsident der Landesärztekammer Hessen (LÄKH), wurde zusammen mit zwei weiteren verdienten Persönlichkeiten vom Verband Freier Berufe mit der Ehrenschale der Arbeitsgemeinschaft berufsständischer Versorgungseinrichtungen e.V. (ABV) ausgezeichnet. "Die Freien Berufe, ihre Versorgungswerke und ihre Arbeitsgemeinschaft leben vom und durch das Engagement ihrer Mitglieder in der Selbstverwaltung. Sie danken Herrn Dr. Möhrle für das Engagement in ihrer Sache", heißt es in der Laudatio.

Möhrles berufspolitisches Engagement begann bereits 1972 als Delegierter der LÄKH, zunächst bis 1984 und dann wieder ab 1988 bis heute. Mitglied des Präsidiums der LÄKH war er von 1972–1976 und deren Präsident von 1992–2004.

Möhrle arbeitete in verschiedenen Gremien der Bundesärztekammer mit, wie dem Ausschuss "Gebührenordnung", dessen Vorsitzender er von 1995 bis 2005 war. Im Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen begann sein Engagement mit der Mitgliedschaft im Aufsichtsausschuss im Jahre 1986, dessen stellvertretender Vorsitzender er 1987 und dessen Vorsitzender er 1988 wurde und bis 1992 blieb. Von 1992 bis 1993 war er stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates, seit 2007 ist er Mitglied des Vorstandes. Möhrle wurde zudem kürzlich zum 1. Vizepräsidenten des Verbandes Freier Berufe Hessen gewählt.

Dr. med. Alfred Möhrle
Dr. med. Alfred Möhrle