Bezirksärztekammer Gießen: 43 Medizinische Fachangestellte aus Ausbildungsverhältnissen verabschiedet

Im Rahmen einer feierlichen Zeugnisübergabe am vergangenen Mittwoch, den 28. März 2018 im Fortbildungszentrum der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) verabschiedete die Bezirksärztekammer Gießen der LÄKH 43 Medizinische Fachangestellte aus ihren Ausbildungsverhältnissen.

Dr. med. Hans-Martin Hübner, Vorsitzender der Bezirksärztekammer Gießen, führte durch das Programm und begrüßte in seiner Ansprache die anwesenden Absolventinnen, deren Angehörige und Freunde, die ausbildenden Ärztinnen und Ärzte sowie die Vertreter/-innen der Berufsschulen. Die Festansprache hielt Rita Schlett, Mitglied des Verbandes Medizinischer Fachberufe e.V.
Musikalisch eingerahmt wurde die Feier durch das Querflöten-Ensemble der Musikschule Bad Nauheim.

12 Medizinische Fachangestellte haben den Praktischen Teil mit der Note "sehr gut" erzielt und wurden mit einem Blumenstrauß geehrt.

Dass die Ausbildung zum Medizinischen Fachangestellten auch auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist, zeigen die diesjährigen Ergebnisse einer Umfrage der Landesärztekammer Hessen unter den anwesenden Teilnehmerinnen der Abschlussprüfung: 69 Prozent der Absolventinnen haben einen Arbeitsplatz in ihrer Ausbildungspraxis, vier konnten einen Arbeitsplatz in einer anderen Arztpraxis finden. Nur vier Absolventinnen mussten sich arbeitslos melden.

Eine Absolventin arbeitet berufsnah, zwei andere absolvieren eine weitere Ausbildung bzw. beginnen ein Studium.

Gruppenfoto der verabschiedeten Medizinischen Fachangestellten zusammen mit Herrn Dr. med. Hans-Martin Hübner