Arzneimittel und Medizinprodukte

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) veröffentlicht regelmäßig auf ihrer Website und per Newsletter Rote-Hand-Briefe, Drug Safety Mails und weitere aktuelle Risikoinformationen zu Arzneimitteln und bietet Formulare zur Meldung aller beobachteten Nebenwirkungen und Medikationsfehler (auch von Verdachtsfällen) zum Download an.

 

Anmeldung zu den Newsletters der AkdÄ:

Auf der Seite www.akdae.de/Service/Newsletter/index.php können Sie sich für die verschiedenen Newsletters der AkdÄ anmelden. Die AkdÄ bietet in ihren Newsletters aktuelle Risikoinformationen zu Arzneimitteln, Informationen zu neu zugelassenen Arzneimitteln sowie aktuelle Informationen zu Aktivitäten, Terminen und Publikationen an.

 

Informationsarchive der AkdÄ:

 

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen und Medikationsfehler melden:

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen und Medikationsfehler (auch Verdachtsfälle) können Sie an die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) gemäß der Berufsordnung für Ärzte auf der Seite www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/UAW-Meldung/index.html melden.

 

Über die AkdÄ:

Die AkdÄ ist ein wissenschaftlicher Fachausschuss der Bundesärztekammer, der mittels Statut Aufgaben von seiten der Bundesärztekammer erhält und die Ärzteschaft vielfältig und aktuell über rationale Arzneimitteltherapie und Arzneimittelsicherheit informiert. Weitere Infos über die Aufgaben und Organisation der AkdÄ erhalten Sie unter www.akdae.de/Kommission/Organisation/index.html