Hessisches Ärzteblatt

Das Hessische Ärzteblatt ist das Mitgliedermagazin und amtliche Mitteilungsorgan der Landesärztekammer Hessen. Es beinhaltet medizinische Themen zur ärztlichen Fortbildung sowie gesundheits-, berufs- und standespolitische Beiträge, amtliche Mitteilungen der Ministerien und Körperschaften und weitere Themen.

 

Neu: Das Hessische Ärzteblatt jetzt auch als App

Ab sofort steht das Hessische Ärzteblatt als App für iOS und Android zur Verfügung und kann über den Apple AppStore sowie den Google Play Store kostenlos auf Handy und Tablet heruntergeladen werden. Weitere Infos finden Sie unter "Aktuelles".

 

Aktuelle Ausgabe: Februar 2019

Januar

 

Die Themen im Februar:

Genmaipulation mittels CRISPR-Technologie
Mit Hilfe dieser "Schere" können Genbausteine gezielt entfernt oder ausgetauscht werden, Sequenzen ersetzt oder einzelne Moleküle im DNA-Strang chemisch modifiziert werden. In Deutschland ist eine Intervention an der Keimbahn verboten. Denn medizinische und ethische Fragen bleiben weiterhin unbeantwortet.

Zukunft E-Health: Chancen und Risiken
Mit dieser Ausgabe startet unsere neue Rubrik "Aus dem Präsidium". In jedem Heft wird ein Präsidiumsmitglied der Landesärztekammer Hessen ein aktuelles Thema kommentieren.
Den Beginn macht Dr. med. Susanne Johna zu Chancen und Risiken im Zuge der Digitalisierung des Gesundheitswesens.

CME: Die angeborene Hydronephrose
Die zertifizierte Fortbildung befasst sich mit Aspekten der Diagnostik und Therapie bei der angeborenen Hydronephrose. Sie stellt eine der häufigsten Auffälligkeiten bei der pränatalen Ultraschalluntersuchung dar. In 1–5 Prozent (%) der untersuchten Feten wird eine Aufweitung der Nierenbecken beschrieben.

Autismus-Spektrum-Störungen
Aus Sicht einer Ärztin und Betroffenen wird über die gesundheitliche Versorgung von Menschen mit Autismus berichtet. Es ist wichtig, in jedem Lebensalter eine gute Unterstützung sicherzustellen. In einem zweiten Beitrag stellt das Autismus-Therapie- und Forschungszentrum Frankfurt seine aktuellen Projekte vor.

Weiter zur aktuellen Ausgabe