22.01.2020 - Immuntherapie auch in der Dermatologie

Der Fördervein für ärztliche Fortbildung in Hessen e.V. lädt ein zu der Fortbildungsveranstaltung

Immuntherapie auch in der Dermatologie - "Zusatznutzen bei der Behandlung der Schuppenflechte und der Neurodermitis" Nur eine Option für Dermatologen?

am 22.01.2020, von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr,
in der Landesärztekammer Hessen
Hanauer Landstraße 152, 60314 Frankfurt

 

18:00 Uhr: Begrüßung
Dr. Jürgen Bausch, Förderverein für ärztliche Fortbildung

18:10 Uhr: Vorstellung Zahlen, Daten, Fakten
Prof. Dr. med. Matthias Augustin, UKE Hamburg - Institutsdirektor, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten

18:30 Uhr: Sichtweise aus der Ambulanz
Dr. med. Andreas Pinter, Universitätsklinikum Frankfurt, Oberarzt

18:50 Uhr: Leitlinien/Patientenpfade - Wie viele Dermatologen kümmern sich in Hessen um Patienten/-innen die an Schuppenflechte oder Neurodermitis erkrankt sind?
Dr. med. Thomas Meyer, Vorsitzender BVDD Hessen/Dermatologe

19:10 Uhr: Inwieweit können Krankenkassen bei der Verbesserung der Therapie betroffener Patienten/-innen eingreifen?
Claudia Weil, AOK Hessen

19:20 Uhr: Wie fühlen sich die betroffenen Patienten/-innen?
Joachim Klaus, Psoriasis Bund

19:30 Uhr: Diskussion mit allen Podiumsteilnehmern sowie mit Dr. med. Wolfgang LangHeinrich, Vorstandsberater Pharmakotherapie der KV Hessen
Diskussionsleitung: Dr. med. Jürgen Bausch, Vorsitzender des Fördervereins für ärztliche Fortbildung in Hessen e. V.

Anschließender Imbiss

 

Folgende Firmen unterstützen diese Veranstaltung kodexkonform in Höhe von 600 Euro:
AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG, Amgen GmbH, Janssen-Cilag GmbH, Lilly Deutschland GmbH, Novartis Pharma GmbH, Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, UCB Pharma GmbH

 

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme über das Anmeldeformular an.