Hessisches Ärzteblatt

Das Hessische Ärzteblatt ist das Mitgliedermagazin und amtliche Mitteilungsorgan der Landesärztekammer Hessen. Es beinhaltet medizinische Themen zur ärztlichen Fortbildung sowie gesundheits-, berufs- und standespolitische Beiträge, amtliche Mitteilungen der Ministerien und Körperschaften und weitere Themen.

 

Ab Ausgabe 9/2016: Hessisches Ärzteblatt online als "intelligente" PDF-Datei

Gleiche Form mit neuer Funktion: Ab Ausgabe 9/2016 wird das Hessische Ärzteblatt im Internet in Form einer "intelligenten" PDF-Datei angeboten, in der das Inhaltsverzeichnis mit den einzelnen Artikeln verlinkt ist. Mit Klick auf die Einträge im Inhaltsverzeichnis springt das PDF automatisch an den Beginn des jeweiligen Artikels. Die Verlinkung der einzelnen Artikel auf der Website entfällt ab dieser Ausgabe.

 

 

Aktuelle Ausgabe: November 2017

November

 

Die Themen im November:

CME-Fortbildung: Die Rolle von Mikronährstoffen in der Onkologie: Risiko und Nutzen – Update 2017
Hinsichtlich der zusätzlichen Einnahme von Mikronährstoffen zur Immunstabilisierung während einer onkologischen Therapie bestehen nach wie vor Bedenken. Der Artikel liefert eine aktuelle Standortbestimmung auf Basis einer umfangreichen Literaturrecherche.

13. ordentliche Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen

Auf dem Programm der Arbeitssitzung in Bad Nauheim standen unter anderem ein Antrag zur Erweiterung der Weiterbildungsordnung, der neue Verwaltungssitz der LÄKH sowie der Jahresabschluss 2016 und der Bericht des Versorgungswerks.

Unabhängig und objektiv: 40 Jahre Gutachter- und Schlichtungsstelle
Zwei Artikel geben einen Einblick in den Aufbau und die Arbeitsweise der Gutachter- und Schlichtungsstelle. In einem Rückblick auf die Tätigkeit der vergangenen zehn Jahre werden verschiedene Entwicklungen, beispielsweise zu Behandlungsfehlern, vorgestellt.

"Es lebe die Malerei!" Die Künstlerfreunde Matisse und Bonnard im Frankfurter Städel
Die von Felix Krämer kuratierte Ausstellung ist eine schwärmerische Hommage an die freundschaftlich eng miteinander verbundenen Maler Matisse und Bonnard. Zugleich lässt sie diese mit Hilfe von rund 120 Kunstwerken in einen spannenden Dialog treten.

Weiter zur aktuellen Ausgabe